Reine Virenschutzlösungen an Endgeräten reichen nicht aus

Reine Virenschutzlösungen bieten heutzutage keinen hinreichenden Schutz mehr. Um Ihre Unternehmensdaten zu schützen, brauchen Sie viel mehr eine umfassende Endpoint-Sicherheitslösung. Eine solche Lösung sollte mindestens folgende Funktionen enthalten: Malware-Schutz, Host Intrusion Prevention System (HIPS), Web-Schutz, Patch-Analyse, Application Control, Device Control, Network Access Control und Data Loss Prevention (DLP). Bei der Auswahl der richtigen Lösung sollten Sie auch auf einfache Installation, Verwaltung und Skalierbarkeit achten, um den Zeitaufwand für die IT-Abteilung zu minimieren und nachhaltigen, dauerhaften Schutz zu gewährleisten.

Einfache Endpoint-Sicherheitslösungen bestehen aus Anti-Virus-, Anti-Spyware-, HIPS- und Firewall-Technologien. Branchenanalysten zufolge bieten umfassendere Endpoint-Lösungen zudem cloud-basierten Schutz, Device Control, Application Control, Patch-Analyse, Web- Produktivitätsfilterung, Network Access Control, Data Loss Prevention sowie vollständige Festplattenverschlüsselung. Selbst wenn Sie den vollen Funktionsumfang dieser umfassenden Lösungen momentan noch nicht benötigen, werden die Features angesichts der zunehmenden Komplexität der Sicherheitsbedrohungen in Ihrem Unternehmen in absehbarer Zeit vermutlich unabdingbar.

Datenschutztechnologien gewinnen in der heutigen globalisierten Arbeitswelt immer mehr an Bedeutung. Durch die Einführung von Verschlüsselung und Content Awareness im Unternehmen werden Mitarbeiter im Umgang mit sensiblen Daten geschult und über die Bedeutung von Datenschutz aufgeklärt. Die Integration von Verschlüsselung und Data Loss Prevention (DLP) in eine Endpoint-Lösung bietet zahlreiche Vorteile, wie etwa einen geringeren Verwaltungsaufwand sowie Kosteneinsparungen.

Eine Endpoint-Sicherheitslösung ist dafür vorgesehen, umfassenden Schutz am Endpoint zu bieten. Dies ist jedoch nur ein Teil einer unternehmensweiten Sicherheitsstrategie. Sie müssen auch Daten, E-Mails, Internetaktivitäten, Server und Mobilgeräte schützen. Moderne Unternehmen tun gut daran, darauf zu achten, wie die Endpoint-Lösung eines Anbieters mit diesen anderen Lösungen zusammenspielt. Im Idealfall bietet ein Anbieter eine integrierte Lösungs-Suite, die all diese Anforderungen abdeckt. Dies vereinfacht die Verwaltung aller IT-Sicherheitslösungen und reduziert die Kosten.